Schlachtung drohte: Gnade für wilden Bullen

Bild: ORF

Das 850 Kilo schwere Tier verletzte in Salzburg einen Pensionisten (75) beim Beerensammeln. Die Versicherung ließ "Menzls" Besitzer wissen, sie werde für keinen weiteren Schadensfall haften.

. Die Versicherung ließ "Menzls" Besitzer wissen, sie werde für keinen weiteren Schadensfall haften.

Also drohte dem davor braven Bullen die Schlachtung. Die Rettung: Ein Pate kaufte "Menzl" jetzt um 2.500 Euro - und brachte ihn am Gnadenhof auf Gut Aiderbichl unter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen