"Schlag den Star"-Sieger entschuldigt sich bei Zusehern

Jenke von Wilmsdorff bei "Schlag den Star"
Jenke von Wilmsdorff bei "Schlag den Star"ProSieben/Willi Weber
Reporter Jenke von Wilmsdorff konnte sich bei "Schlag den Star" gegen Bülent Ceylan durchsetzen. Kurz vor dem Sieg entschuldigte er sich öffentlich.

TV-Reporter Jenke von Wilmsdorff (bekannt aus "Das Jenke-Experiment") trat in der vergangenen Folge "Schlag den Star" gegen Bülent Ceylan an. Eine Zeit lang sah es ganz so aus, als würde er gegen den Comedy-Star verlieren.

Doch in der 14. Runde schaffte es Jenke plötzlich aufzuholen. Seine Freude war ihm anzusehen. Nur die Uhrzeit bereitete ihn Sorgen. Kurz vor der letzten Runde war es nämlich schon 1.42 Uhr. Jenke hatte ein schlechtes Gewissen. Er nutzte die Gelegenheit, um sich beim anwesenden Studio-Publikum zu entschuldigen: "Sorry, es tut mir leid, ich habe gar nicht an Euch gedacht, dass ihr nach Hause wollt." 

Fans sind begeistert

Doch das Publikum nahm es gelassen, genauso wie die Zuschauer vor dem TV-Bildschirm. Zahlreiche Zuseher feuerten ihn auf Twitter an. "Das war ja noch mal richtig spannend! Jenke kämpft sich zurück und gewinnt Spiel 14", schrieb ein Fan. Am Ende schaffte es Jenke tatsächlich zu gewinnen. Das Preisgeld: 100.000 Euro. Jenke erklärte, dass er einen Teil davon für Flutopfer spenden wird.

In der nächsten Show am 28.August treten Ex-Dschungelcamp-Königin Evelyn Burdecki und Influencerin Sophia Thomalla gegeneinander an. 

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Jenke von Wilmsdorff

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen