Schlangenpapst aus NÖ rettet Kinder im Irak vor Hung...

Bild: privat
Sprengfallen, Minen, Sniper - nichts hält Mr. Rattlesnake Georg Jachan aus Gföhl (Krems) davon ab, zu helfen.

Sprengfallen, Minen, Sniper – nichts hält „Mr. Rattlesnake“ Georg Jachan aus Gföhl (Krems) davon ab, zu helfen.

Nun reist er mit Ex-Kriegsberichterstatter Gerhard Tuschla nach Mossul in den Irak, um Wasser, Babynahrung und Grundnahrungsmittel an hungernde Kinder zu verteilen. "Schon mit ein paar Euro kann man Kinderleben retten", hofft Georg Jachan auf Hilfe aus der nö. Bevölkerung. "Tausende Menschen müssen bis zu einer Woche ohne Essen, Wasser, medizinische Versorgung ausharren, bis sie registriert sind und in die von den großen Hilfsorganisationen betreuten Camps untergebracht werden", erklärt der Schlangenpapst.

 

Ein Fladenbrot, eine Orange und eine Flasche Wasser kosten im Irak derzeit rund 750 Dinar – umgerechnet sind das etwa 60 Cent. Die Lebensmittel sollen vor Ort eingekauft und verteilt werden. 

Spendenkonto der Pfarre Gföhl: AT11 2027 2034 0000 9308, Verwendungszweck: „Georg“

oder über das Spendenkonto von Gerhard Tuschlas Verein "SOS-Flotte der Menschlichkeit":

Name: Der geheime Kunstsalon-Hilfe für Menschen in Not e.V. IBAN: AT25 3200 0000 1212 5506

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen