"Schlechtester Verein der Welt" will Messi verpflichten

Lionel Messi
Lionel MessiImago Images
Seit Donnerstag ist Lionel Messi vertragslos. Das bringt nun interessierte Klubs auf den Plan. So auch einen speziellen Verein aus Brasilien. 

7.478 Tage stand der argentinische Superstar dauerhaft beim FC Barcelona unter Vertrag. Auch wenn alles auf eine Verlängerung bei den Katalanen hindeutet, ist Messis Arbeitspapier am Mittwoch um 24 Uhr ausgelaufen. Interessierte Klubs haben sich bereits in Stellung gebracht. 

Allen voran Paris St.-Germain. Das französische Scheich-Ensemble hat schon monatelang offensiv um den sechsfachen Weltfußballer geworben. Auch Gerüchte über eine Unterschrift bei Manchester City werden nicht leiser. Dazu werden Beckham-Klub Inter Miami und Messis Jugendverein Newell´s Old Boys aus der argentinischen Stadt Rosario immer wieder genannt. 

"Schlechtester Klub" will Messi holen

Nun machte auch der Ibis Sport Club aus der brasilianischen Stadt Paulista dem 34-Jährigen ein nicht ganz ernst gemeintes Angebot. "Unterschreib, Messi", postete der Verein, der sich als der "schlechteste Klub der Welt" bezeichnet, auf Twitter. 

Der zweifelhafte Ruf des Klubs stammt aus den 1980er Jahren, als der damals unterklassige Verein drei Jahre und elf Monate lang kein einziges Spiel gewinnen konnte. Das hatte dem brasilianischen Verein immerhin einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde beschert. 

Allerdings hat das 15-Jahre-Offert gleich mehrere Haken. Messi darf nicht "seine" Nummer 10 tragen, diese wird zu Ehren des besonders erfolglosen Mauro Shampoo nicht mehr vergeben. Der Argentinier darf darüber hinaus keine Tore schießen, keine Titel gewinnen. Und wohl die härteste Bedingung: Messi müsste dreimal vor dem Spiegel schwören, dass Pele besser war als Diego Maradona... 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Lionel MessiFC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen