Schlepper kracht bei Flucht vor Bundesheer gegen Schule

Die Volksschule Trausdorf liegt mitten im Ortszentrum gegenüber der Pfarrkirche
Die Volksschule Trausdorf liegt mitten im Ortszentrum gegenüber der PfarrkircheGoogle Street View
Zwei Fahrzeuge durchbrachen am Sonntag eine Kontrollpunkt des Bundesheeres an ungarischen Grenze und rasten davon. Die Flucht endete mit einem Crash.

Kurz vor Mitternacht bemerkten Soldaten des österreichischen Bundesheeres zwei Fahrzeuge im Grenzbereich von Siegendorf beim illegalen Grenzübertritt.

Alle Anhalteversuche der Grenzwächter wurden von den beiden Fahrzeuglenkern missachtet, stattdessen traten diese die Gaspedale durch und rasten mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung St. Margarethen davon.

Beim Versuch einen der beiden Fahrzeuglenker anzuhalten, kam es im Ortsgebiet von St. Margarethen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden.

Festnahme

Im Ortsgebiet von Trausdorf verlor der zweite Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr gegen die Behindertenrampe der dortigen Volksschule.

Der Lenker, ein 41-jähriger Ukrainer, konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der Mann wurde durch die Polizei wegen Verdacht der Schlepper festgenommen.

Nach dem zweiten Lenker, der mit einem dunklen Renault Grand Scenic mit ungarischem Kennzeichen flüchtete, wird gefahndet. Bei dem Einsatz kam es zu keinen Verletzungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
BurgenlandTrausdorf an der WulkaSchlepperBundesheerMigration

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen