Schleritzko: „Jeder Euro wird gleich behandelt"

Neo-Finanz-Landesrat Ludwig Schleritzko (VP) über seine neue Aufgabe, sein erstes Budget, NÖs Entwicklung und eine Autobahn fürs Waldviertel.

„Heute": Nationalpark-Direktor im Februar, jetzt Finanz-Chef von NÖ. Wie groß ist der Unterschied in Zahlen?

Schleritzko: Rund 1 Million € Jahres-Budget im Nationalpark, jetzt 8,5 Milliarden €. Aber: Jeder einzelne Euro muss gleich sorgsam behandelt werden. Arbeitsstunden: Als Nationalpark-Direktor 60-70 Stunden, nun über 100 Stunden.

„Heute": Nach 18 Jahren Wolfgang Sobotka und einem Jahr Mikl-Leitner übernehmen Sie 4,1 Mrd. € Schulden, inklusive ausgegliederter Einheiten 8 Milliarden ...

Schleritzko: NÖ war vor 25 Jahren ein Agrarland, jetzt ist NÖ ein Bundesland der Wirtschaft und Wissenschaft. Und vor allem: Wenn das Land die offenen Forderungen plus Geldvermögen den Schulden gegenüberstellt, bleiben plus 1,8 Mrd. Euro.



„Heute"
: Ihr erstes Budget?



Schleritzko
: Ist gerade im Finsih, wird am 21. und 22.6. präsentiert.



"Heute"
: Sie sind (neben NÖGUS) auch für den Straßenbau zuständig, kommen aus Mödring. Bekommt das Waldviertel nun endlich eine Autobahn?

Lebenslauf DI Ludwig Schleritzko
Geboren am: 16.12.1978, Bezirk Horn, aufgewachsen in Mödring

Ausbildung:
- 1998: Matura Bundesgymnasium Horn
- bis 2005: Studium der Agrarökonomik

Berufliche Stationen:
- Jänner 2014 – April 2017: Geschäftsführer Nationalpark Thayatal GmbH.
- April 2012 – Dezember 2013: Prokurist Waldland International GmbH.
- Juli 2010 – Jänner 2012: Referent für Pflanzliche Produktion, Forst, und stoffbezogenen Umweltschutz Kabinett BM DI Nikolaus Berlakovich
- März 2011 – März 2017: Betriebsführer des elterlichen, landwirtschaftlichen Biobetriebs
- März 2009 – Juli 2010: Koordinierung Agrarstrategie, LR Dr. Stephan Pernkopf
- Jänner 2009 – März: 2009 Referent für Landwirtschaft, Büro Landesrat DI Josef Plank
- April 2007 – Jänner 2009: Büroleiter des Österreichischen Bauernbundes
- November 2005 – April 2007: Leitung des Büros von A. Schierhuber, Brüssel

Schleritzko: In gewissen Regionen gibt es den Wunsch nach einer höherrangigen Straße. Eine Autobahn im Waldviertel wäre von der Trassenführung nicht einfach. Ich bin viel unterwegs und höre mir viele Meinungen an. Und: Es gibt ein 140-Mio.-€-Paket fürs Waldviertel bis 2020.

„Heute": In Ihr Ressort fällt auch die NÖGUS (Anm.: NÖ Gesundheits- und Sozialfond. Was sind das Ihren Aufgaben und was ist Ihnen wichtig?

Schleritzko: Die Finanzierung, Steuerung und Planung. Beim Gesundheitsthema ist wichtig: Möglichst lange möglichst gesund leben. Das fängt schon bei Kindern an. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichInterviewNiederösterreichInnenpolitikLudwig Schleritzko

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen