Schleuder-Unfall: Kärntner stirbt auf der Straße

Bei einem Unfall nahe dem Kärntner Ossiacher See starb ein Mann, fünf weitere Personen wurden verletzt.
Bei einem Unfall nahe dem Kärntner Ossiacher See starb ein Mann, fünf weitere Personen wurden verletzt.Bild: Screenshot
Bei einem schweren Verkehrsunfall im Bezirk Villach-Land wurde am Donnerstagabend ein 38-Jähriger getötet, fünf weitere Personen sind verletzt.

Donnerstagabend gegen 20 Uhr geriet ein 38 Jahre alter Kärntner auf der Ossiacher Bundesstraße (B 94) bei Treffen am Ossiacher See mit seinem Wagen ins Schleudern.

Ohne Kontrolle über sein Auto krachte dieses in den Gegenverkehr, zunächst frontal gegen einen Kleinbus, den ein 31-jähriger Mann lenkte. Das Unfallauto drehte sich danach um die eigene Achse und schleuderte mit dem Heck in ein weiteres entgegenkommendes Fahrzeug.

In diesem dritten beteiligten Auto saß ein 47 Jahre alter Mann aus Oberösterreich, seine Frau (43) und seine beiden Söhne (14, 20).

Der 38-jährige Lenker wurde bei den Kollisionen aus dem Fahrzeug gerissen und starb noch an der Unfallstelle. Die fünf Unfallbeteiligten aus den beiden anderen Fahrzeugen wurden allesamt verletzt und von der Rettung ins Spital nach Villach gebracht.

An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden, eine notwendige Straßensperre der B 94 dauerte etwa vier Stunden lang an. Die Polizei hat einen Sachverständigen hinzugezogen, der die Unfallursache nun klären soll. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Treffen am Ossiacher SeeGood NewsKärntenVerkehrsunfallTodesfallPolizeieinsatz