Schlimmster Corona-Tag seit April – die neuen Zahlen

Schutzmaske Corona
Schutzmaske Coronapicturedesk.com
Die Zahl der Corona-Infektionen hat sich am Donnerstag deutlich erhöht. Über Nacht gab es 170 Neuinfektionen. Es war der schlimmste Tag seit 11.4.

Die Zahlen in den letzten Tagen steigen. Bisher wurden bereits 20.099 Menschen in Österreich positiv auf Corona getestet. Mit heutigem Stand (23. Juli 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 711 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 17.943 sind wieder genesen.

Zwei Bundesländer ohne Neuinfektionen

Derzeit befinden sich 102 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 15 der Erkrankten auf Intensivstationen. Am Donnerstag wurden 170 Neuinfektionen erfasst. Das ist der höchste Anstieg seit April. Die meisten Neuinfektionen gab es mit 63 in Wien, gefolgt von Oberösterreich (50). In Kärnten und Vorarlberg wurden keine Neuerkrankungen gemeldet.

Die Neuinfektionen teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:

Burgenland: 3

Kärnten: 0

Niederösterreich: 16

Oberösterreich: 50

Salzburg: 21

Steiermark: 12

Tirol: 5

Vorarlberg: 0

Wien: 63

Aufgrund der steigenden Zahlen wird am Freitag wieder die Maskenpflicht verschärft. Diese gilt wieder in Supermärkten, sowie in Banken- und Postfilialen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen