Schluss! Vorstadtweiber ab sofort ohne Gerti Drassl

Die Vorstadtweiber gehen weiter, aber ohne Maria Scheider. Gerti Drassl steigt aus der Serie aus.

Schon vor Monaten wurde gemunkelt, dass Gerti Drassl ihrer Rolle müde ist. Bei der Präsentation der 3. Staffel wurde sie mehrmals auf ihren möglichen Ausstieg angesprochen.

"Ich hab gedreht, man hat's gesehen. Ich würde das also revidieren", hieß es damals noch.

Am Samtagabend ließ Drassl die Katze aus dem Sack. Dem "Ö3" flüsterte sie: "Ja, ich bin nicht mehr dabei."

Der ORF bestätigt auf "Heute"-Anfrage: "Gerti Drassl wird auf eigenen Wunsch in der vierten ,Vorstadtweiber'-Staffel leider nicht mehr in diesem Umfang zur Verfügung stehen. Trotzdem wird die Figur der Maria Schneider weiterhin Teil der Geschichte sein. In welchem Ausmaß ist Teil von Gesprächen mit der Darstellerin."

Publicity-Scheu: Drassl redet nicht gern über sich

Nina Proll vermutet, dass es an dem vielen Rummel liegen könnte. "Ich glaube, Gerti steht nicht so gern in der Öffentlichkeit." Auf der Theaterbühne fühle sie sich wohler. Das bestätigt auch das Ex-Vorstadtweib: "Ich liebe meinen Beruf, ich rede gern über meine Arbeit, aber nicht über mich."

Die Dreharbeiten im Juli für Staffel vier werden ohne Drassl stattfinden. Ihre Costars Maria Köstlinger, Nina Proll, Hilde Dalik und Martina Ebm bleiben weiterhin im Team.



(lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVSwisscom-TVGerti Drassl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen