Schmuggler hatte ein Kilo Speed unter der Motorhaube

Am 10. Oktober hat die Polizei einen mutmaßlichen internationalen Drogendealer geschnappt. Bei einer Verkehrskontrolle wurde ein nervös wirkender Mann etwas genauer unter die Lupe genommen. Ein Polizeihund erschnüffelte daraufhin eine kleine Menge Kokain sowie mehr als ein Kilogramm Amphetamine gut versteckt im Motorraum des Fahrzeugs.

Das Rauschgift, das einen geschätzten Straßenverkaufswert von über 80.000 Euro hat, war in vier Päckchen verpackt. Der Verdächtige gab an, die 1,182 Kilogramm Amphetamin für den Preis von 2.500 Euro von einem ihm unbekannten Mann in einem Cafe auf der spanischen Insel Ibiza übernommen habe. 

Der Mann wurde festgenommen und in das Landeskriminalamt Wien überstellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen