Schmutziger Wahlkampf: Trump teilt Fake News über Biden

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden spielt Musik von seinem Handy, während er an einer Veranstaltung im Rahmen des "Hispanic Heritage Month" in Florida teilnimmt.
Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden spielt Musik von seinem Handy, während er an einer Veranstaltung im Rahmen des "Hispanic Heritage Month" in Florida teilnimmt.JIM WATSON / AFP / picturedesk.com
Donald Trump teilte auf Twitter ein Video von seinem Herausforderer Biden, das mit dem Rap-Song "F*ck tha Police" unterlegt ist.

Um beim Wahlkampf seinen Gegner schlecht zu machen, ist Donald Trump wohl jedes Mittel recht. Nun teilte er sogar ein gefälschtes Video von seinem Herausforderer Joe Biden im Netz. Der Kurznachrichtendienst Twitter hat das von Trump geteilte Video kurzerhand als Manipulation gekennzeichnet.

In dem am Mittwoch geteilten Video ist eine Rede des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Biden mit dem Song "F*ck the Police" von N.W.A. unterlegt.

Auf einer Veranstaltung in Florida im Rahmen des "Hispanic Heritage Month" an der Biden teilgenommen hatte Biden, spielte der Präsidentschaftskandidat allerdings ein ganz anderes Lied, nämlich "Despacito" von Luis Fonsi. Hier das Originalvideo zu sehen:

Amerika ist derzeit geprägt von gewaltsamen Protesten gegen Polizeigewalt und Rassismus, insbesondere in Kenosha und Portland. Ausgerechnet Trump stellt sich vor diesem Hintergrund in seiner Wahlkampagne jedoch als Vertreter von Recht und Ordnung dar. Biden wirft er hingegen vor, die Vereinigten Staaten zu einem unsicheren Land machen zu wollen. Biden wirft Trump wiederum vor, er schüre Hass und spalte die Gesellschaft.

Warnhinweis für Fake-Video

Eine Sprecherin des Kurznachrichtendienstes Twitter teilte mit, der Tweet von Trump sei wegen seiner manipulativen Tendenzen mit dem Warnhinweis versehen worden. Ein Mitglied von Bidens Wahlkampfteam nannte die Maßnahme jedoch unzureichend:

"Dies ist der zweite Tweet von Trump mit dem manipulierten Video. Der einzige Hinweis, den man erhält, ist dieses klitzekleine Fähnchen am unteren Bildrand, dass es sich um ’manipulierte Medien’ handelt."

Von Trumps-Wahlkampfteam gab es bislang keine Stellungnahme dazu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
USAKalifornienJoe BidenUS-WahlWahlenDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen