Welt

Schnee, Hagel – Hawaii zittert vor heftigem Wintersturm

Hawaii ist eigentlich für sein tropisches Klima bekannt. Im südlichsten US-Bundesstaat wird jetzt aber ein Schneesturm erwartet.

20 Minuten
1/3
Gehe zur Galerie
    Satellitenbilder zeigen einen starken Sturm, der auf Hawaii zusteuert und darüber hinwegzieht.
    Satellitenbilder zeigen einen starken Sturm, der auf Hawaii zusteuert und darüber hinwegzieht.
    NOAA

    Nur wenige Wochen nachdem der Mauna Loa, einer der größten aktiven Vulkane der Welt, zum ersten Mal seit 38 Jahren auf Hawaiis Big Island ausgebrochen ist, hat der Nationale Wetterdienst Wintersturmwarnungen für mehrere Gebiete auf dem Gipfel der Big Island ausgegeben.

    Der Nationale Wetterdienst in Honolulu erwartet, dass ein starker Wintersturm bis zu 35 Zentimeter Schnee bringen wird, wobei die Winde zeitweise mit Böen von über 200 km/h peitschen könnten. Auf der Saffir-Simpson-Windskala würde dies einer Windgeschwindigkeit eines Hurrikans der Kategorie 4 entsprechen. Während in Teilen des Ostens der Vereinigten Staaten an Heiligabend oder am Tag davor mit Schneestürmen zu rechnen sei, sehe es so aus, als würde Hawaii in den Tagen vor Weihnachten als Erstes davon betroffen sein.

    Überschwemmungen drohen

    Der heftige Wintersturm sollte auf den höchsten Erhebungen des Mauna Kea und des Mauna Loa wüten, den beiden höchsten Vulkangipfeln der Insel. Für die Menschen in den niedrigeren Lagen, einschliesslich der Mega-Resorts an den Stränden im ganzen Bundesstaat, werden schwere Gewitter, zerstörerische Windböen, drohender Hagel und heftige Regenfälle erwartet, die zu Überschwemmungen führen könnten.

    Satellitenbilder zeigen einen Wirbelsturm, der sich über dem zentralpazifischen Becken befindet und sich in südöstlicher Richtung auf die Inseln zubewegt. Vor diesem Wirbelsturm ziehen zunehmende Südwinde Feuchtigkeit aus den Tropen heran und sorgen für weit verbreitete Regenfälle mit kurzen Starkregenperioden über den kleineren Inseln. Der stärkste Regen fällt derzeit über Oahu und Maui County, doch wird sich diese Feuchtigkeitsachse voraussichtlich nach Osten verlagern, während die allgemeine atmosphärische Instabilität über dem US-Bundesstaat zunimmt.

    Auch die Winde werden an der Oberfläche und in der Höhe aus Südwest zunehmen, was die Bewegung des Sturms verstärken wird. Dies sollte die Gefahr von Überschwemmungen etwas verringern, aber da weit verbreitete Regenfälle die Böden bereits gesättigt haben, würde es nur eines intensiven Gewitters bedürfen, das kurzzeitig über einem bestimmten Gebiet liegt, um Überschwemmungen zu verursachen.

    1/61
    Gehe zur Galerie
      <strong>12.07.2024: Arzt, Fast-Absage – Lugner im Rollstuhl bei Festspielen.</strong> Am 11. Juli feierte Richard Lugner sein heißersehntes Comeback im Blitzlichtgewitter – doch zuvor musste er seinen Arzt aufsuchen. <a data-li-document-ref="120047290" href="https://www.heute.at/s/arzt-fast-absage-lugner-im-rollstuhl-bei-festspielen-120047290">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
      12.07.2024: Arzt, Fast-Absage – Lugner im Rollstuhl bei Festspielen. Am 11. Juli feierte Richard Lugner sein heißersehntes Comeback im Blitzlichtgewitter – doch zuvor musste er seinen Arzt aufsuchen. Hier weiterlesen >>
      Raphael Fasching