Schnee-Walze rollt auf Österreich zu – wo es weiß wird

Klirrende Kälte in Österreich.
Klirrende Kälte in Österreich.Johanna Schlosser / picturedesk.com (Symbolbild)
Eine Kaltfront zieht in den kommenden Tagen über weite Teile Österreichs und hat dabei jede Menge Schnee im Gepäck. Wo es jetzt richtig weiß wird.

Eine weitere Kaltfront erreicht in der Nacht auf Mittwoch die Alpennordseite, die Schneefallgrenze sinkt in der Folge teils gegen 800 Meter. Danach weitet sich der Einfluss von Hoch "Oldenburgia" mit Zentrum über den Britischen Inseln aus. Auf seiner Nordostseite erreicht den Norden des Landes am Donnerstag die Warmfront eines Nordmeertiefs.

In der Nacht auf Dienstag ziehen in Ober- und Niederösterreich ein paar Regenschauer durch. Derweil gestaltet sich das Wetter im Westen und Süden des Landes ruhig.

Am Dienstag fällt vor allem an der Alpennordseite häufig Regen und oberhalb von 1.000 bis 1.200 Meter Schnee. Im Osten und Süden ziehen mit lebhaftem West- bis Nordwestwind einzelne Schauer durch, dazwischen kommt auch die Sonne zum Vorschein, am häufigsten vom Weinviertel bis Unterkärnten. Entsprechend liegen die Höchstwerte von Nord nach Süd zwischen 6 und 16 Grad.

In der Nacht auf Mittwoch fällt entlang der Nordalpen und nördlich davon teils kräftigerer Niederschlag, bei dem es sich oberhalb von etwa 900 Meter um Schnee, darunter um Regen handelt. Ab etwa 1.300 Meter sind dabei rund 10 Zentimeter Neuschnee möglich.

Schneefall-Grenze sinkt immer weiter

Der Mittwoch gestaltet sich von Vorarlberg bis ins Mostviertel und in die nördliche Obersteiermark weiterhin meist trüb, feucht und spätherbstlich bzw. in höheren Lagen frühwinterlich mit Schneefall bis etwa 800 Meter herab. Im Osten und Süden scheint zwischen einzelnen Regenschauern zeitweise die Sonne. Mäßiger bis lebhafter Nordwestwind, von Nord nach Süd 4 bis 13 Grad.

Am Donnerstag fällt aus der Nacht heraus von Innsbruck bis ins Mariazellerland bis in einige Täler ein wenig Schnee. Generell bleibt es vom Tiroler Unterland bis Waldviertel stark bewölkt und leicht unbeständig. Im Tagesverlauf steigt die Schneefallgrenze auf etwa 1.000 Meter Schnee an. Die Sonne zeigt sich vorwiegend im Osten und Süden, sowie ganz im Westen. Der Wind weht weiterhin mäßig bis lebhaft aus Nordwest bis Nord. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 6 und 14 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen