Schneeberger: "Genieße Erfolg, aber es gibt viel zu ...

Bild: Daniel Schaler

Klaus Schneeberger (VP) ist der Wahl-Triumphator - er hat nach 70 Jahren SP-Alleinherrschaft die Roten vom Thron gestürzt. Mit "Heute" sprach der VP-Spitzenmann über die nahe Zukunft.

Klaus Schneeberger (VP) ist der Wahl-Triumphator – er hat nach 70 Jahren SP-Alleinherrschaft die Roten vom Thron gestürzt. Mit "Heute" sprach der VP-Spitzenmann über die nahe Zukunft.

"Heute": Nach 30 Jahren und mehreren Anläufen mit mäßigen Erfolgen nun dieser Sieg. Was fühlen Sie und warum hat es jetzt geklappt?

Klaus Schneeberger: "Genugtuung, die ich mit echter Demut genieße. Geklappt hat es, weil wir als breite Bürgerbewegung angetreten sind und der Wunsch nach Veränderung groß wie nie war."

"Heute": Wie geht’s weiter?

Schneeberger: "Wir haben kurz gefeiert und nun wird verhandelt und so schnell wie möglich die Arbeit für die Stadt aufgenommen. Es gibt viel zu tun."

"Heute": Was tun Sie als Erstes, wenn Sie Stadtchef werden?

Schneeberger: "Die Aufbruchstimmung in der City ist das Wichtigste, die Erwartung hoch."

 
SP Wr. Neustadt: Analyse, Wunden lecken und neuer Kampf

Nach dem SP-Sturzflug ist der zurückgetretene Bernhard Müller nun abgetaucht, der neue starke Mann, Horst Karas, führt die SP in die Stadtchef-Verhandlungen: "Wir werden jetzt analysieren, dann verhandeln und mit voller Kraft für die Stadt kämpfen."

Übrigens: Die vielen Proteststimmen (von SP zu VP) und die schwache Mobilisierung kosteten Müller den Kopf. Und: Polit-Insider halten eine große Koalition für möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen