Hartlauer muss Kunden 1 Million Euro zurückzahlen

Tiroler Kunden der Optiker- und Elektronikkette bekommen das Geld für ihren Einkauf zurück. Denn Hartlauer hat seine alljährliche Schneewette verloren. Alle Details >>>

1997 trat Firmengründer Franz Josef Hartlauer zum ersten Mal zu Weihnachten gegen Frau Holle an. Erst 14 Jahre später erlebte die Aktion unter Robert Hartlauer, der das Unternehmen inzwischen übernommen hatte, ein Revival.

Auch heuer war es wieder soweit. Pech für das Unternehmen, aber Riesenglück für die Tiroler Kunden: vor dem Innsbrucker Rathaus fielen vor Ablauf der Frist weiße Flocken vom Himmel.

(Quelle: hartlauer.at)

All jene, die zwischen 15. November und einschließlich 8. Dezember einkaufen waren und einen Kassabon mit einer geraden Endziffer und einem Kaufpreis von mehr als 35 Euro vorweisen können, bekommen den gesamten Einkaufswert in bar von 2. bis 31. Jänner 2019 in einem Hartlauer Geschäft rückerstattet.

Laut "Tiroler Tageszeitung" dürften sich die Kosten der verlorenen Wette für das Unternehmen auf rund eine Million Euro belaufen.

Schneekanonen zwecklos

Übrigens: der "echte" Schneefall wird von einem Meteorologen und Notar bezeugt. Damit wird Scherzen wie dem Aufstellen einer Schneekanone (tatsächlich passiert in Graz zu Zeiten Josef Hartlauers) wenig Raum gelassen.

Auch Online-Käufe sind mittlerweile gewinnberechtigt, gehen heuer aber leer aus. Denn hier ist rein die Wetterlage in Linz entscheidend, wo es leider nicht geschneit hat. (red)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsWirtschaftskammerSchneeAnna Wintour

ThemaWeiterlesen