Schock-Attacke in S-Bahn: Opfer Zähne ausgeprügelt

Brutalo-Angriff in einer S-Bahn in Vorarlberg.
Brutalo-Angriff in einer S-Bahn in Vorarlberg.Bild: iStock/Symbolbild
Am frühen Samstagabend kam es zu einem schockierenden Gewaltakt in einer S-Bahn in Vorarlberg. Ein 19-Jähriger wurde von der Polizei festgenommen.
Der Angriff nahm kurz nach 18 Uhr am Bahnhof Ludesch (Bezirk Bludenz) seinen Ausgang. Aus bisher unbekannter Ursache gerieten zwei Männer, ein 19- und ein 49-Jähriger, in eine Auseinandersetzung. Der 49-Jährige konnte sich gegen die Angriffe des 19-Jährigen noch mit einem Pfefferspray wehren, der Jüngere ließ von seinem Opfer ab.

Nachfolgend stiegen beide Kontrahenten in die S-Bahn Richtung Bludenz ein. Auf der Wegstrecke nach Bludenz attackierte der zuvor besprühte 19-Jährige das Opfer nochmals und schlug diesem erneut ins Gesicht. Dabei verlor der Vorarlberger aus Innerbraz zwei Zähne.

Der 19-jährige Täter konnte von der Polizei am Bahnhof Bludenz festgenommen werden. Ein Alkoholtest erbrachte beim Täter einen Wert von 1,58 Promille. Es wird Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch wegen des Verdachtes der schweren Körperverletzung erstattet. (rfi)

CommentCreated with Sketch.12 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
BludenzNewsVorarlbergKörperverletzungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren