Schock: Coldplay denken ans Aufhören

Das neue Coldplay-Album könnte laut Chris Martin auch das letzte sein. Der Sänger enthüllte im Interview mit der Daily Mail, dass er und seine Bandkollegen Jonny Buckland, Will Champion und Guy Berryman so viel Arbeit in "Mylo Xyloto" gesteckt haben, dass sie sich vorerst nicht vorstellen können, auch weiterhin neue Musik zu schreiben.



"Das hier könnte unser letztes Album sein", gibt er preis. "Es ist das Ergebnis von drei Jahren Arbeit und momentan kann ich mir nicht vorstellen, wo noch so ein Album herkommen sollte." Doch nicht nur erschöpfte Quellen der Inspiration seien das Problem - auch die Konkurrenz mache der britischen Gruppe zu schaffen.

"Jetzt sind da Justin Bieber und Adele, mit denen wir konkurrieren müssen, und die sind um einiges jünger. Wir brauchen die Energie, um so viel Mühe in unsere Arbeit zu stecken wie sie."

Sollte dies tatsächlich das Ende von Coldplay sein, würde das Martin allerdings nicht stören. "Wenn es vorbei ist, ist es vorbei. Das Wichtigste ist, immer so weiter zu machen, als wäre das nächste Album auch das letzte, und nicht mehr zu erwarten."

Das neue Coldplay-Album "Mylo Xyloto" kommt am 21. Oktober in den Handel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen