Schock: Lenker hatte tödliche Schlange im Auto

Mutig: Der Tierfänger schnappt sich die tödliche Braunschlange mit bloßen Händen. Zuvor hatte sie einen Autolenker zu Tode erschreckt.
Mutig: Der Tierfänger schnappt sich die tödliche Braunschlange mit bloßen Händen. Zuvor hatte sie einen Autolenker zu Tode erschreckt.Bild: Screenshot Youtube/Brisbane Snake Catcher

Nein, es war nicht die Handbremse! In Brisbane (Australien) hatte ein Arbeiter während der Fahrt plötzlich eine tödliche Braunschlange in der Hand ...

Seinen Angstschrei hat man sicherlich bis Sydney gehört! Tierischer Zwischenfall bei Brisbane: Ein Bauarbeiter fuhr nichtsahnend mit einem Transporter seiner Firma durch die Gegend, als sich etwas um seinen rechten Arm schlängelte – es war eine Braunschlange, die zu den giftigsten Arten der Welt gehört!

Vorsicht! Hier wird die Giftschlange aus dem Auto entfernt (Quelle: YouTube).

Der völlig geschockte Lenker schüttelte die Schlange ab, hielt das Auto sofort an und sprang aus dem Wagen. Lustig: Die alarmierten "Brisbane Snake Catcher" berichteten später, dass wohl auch die Schlange bei der Begegnung mit dem Arbeiter einen Schreck bekommen und sich im Auto versteckt hatte! Die Schlangenfänger brauchten schließlich eine Stunde, um das Tier im Auto zu finden – in einem Versteck hinter dem Fahrersitz – und "einzusammeln".

Die Hitze ist schuld, dass die Giftschlange in den Wagen kroch

Die Experten gehen davon aus, dass sich die Braunschlange wegen der großen Hitze durch ein Fenster ins Wageninnere verkrochen und in einem Hohlraum unter der Handbremse versteckt hatte. (tas)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
National Australia BankGood NewsWeltwocheTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen