Welt

Schoko-Frau auf Buffettisch sorgt für Empörung 

In einem Luxusresort auf Sardinien lag auf einem Buffettisch eine Frau im Bikini, die mit Schokolade übergossen war. Die Gäste sind empört.

20 Minuten
Ein Gast fotografierte die Szene und stellte das Bild ins Netz.
Ein Gast fotografierte die Szene und stellte das Bild ins Netz.
Linkedin/Federico Mazzieri

Ein Buffet am Pool mit verschiedenen Desserts und Süßigkeiten sorgt in Sardinien für Aufregung. Denn auf dem langen, weiss gedeckten Tisch liegt eine junge Frau im Bikini, übergossen mit geschmolzener Schokolade. Was sich der Betreiber des Luxushotels Golfo Aranci auf Sardinien wohl damit gedacht hat, ist vielen Gästen ein Rätsel.

In einem Post auf LinkedIn postet Gast Federico Mazzieri ein Foto der skurrilen Tisch-Einrichtung und schreibt: "Was halten die Verantwortlichen des Resorts von dieser Darstellung des weiblichen Körpers? Nachdem ich im Hotel meine Enttäuschung zum Ausdruck gebracht habe, erklärte man mir, dass es sich um eine 'Schokoladenstatue' handle", meint der Mann.

Frau mit Geschirr gleichgesetzt 

Es sei Mazzieris 14-jährige Tochter, die sich besonders beim Anblick gestört habe: "Papa, das ist schei**e. Das ist kein Land, in dem man sich verwirklichen kann." Der Vater nervt sich zudem, dass das Hotel auf seiner Website mit Werten wie Tradition und Innovation prahle – vor allem, wenn man den Körper einer Frau mit Geschirr gleichsetze, um die Aufmerksamkeit der Kundschaft zu gewinnen.

Auf Social Media löste der Post heftige Reaktionen aus. Prompt habe sich die Geschäftsleitung der Hotels zu Wort gemeldet, schreibt "Corriere della Sera". "Zunächst möchten wir uns bei Ihnen, Ihrer Familie und insbesondere bei Ihrer Tochter sowie bei unseren Kunden entschuldigen", hieß es in einem Kommentar.

Aktion vom 60-jährigen Manager bewilligt

Die Hotelführung habe "nie die Absicht gehabt, andere Werte zu vertreten als die, die wir fest verinnerlicht haben." In Zukunft werde man von solchen Aktionen absehen. Der Vorfall solle intern "konstruktiv aufgearbeitet" werden, so die Leitung des Golfo Aranci weiter.

Mazzieri ist von der Entschuldigung nicht so überzeugt, wie er dem "Corriere" verriet. Im Gespräch mit der Hotelleitung habe man das Problem kleingeredet. Die unangemessene Schoko-Aktion sei halt vom 60-jährigen Manager genehmigt worden, gab das Personal zu.

1/79
Gehe zur Galerie
    <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
    17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
    picturedesk.com