Schon 3. Strafe – Wirt pfeift auf alle Corona-Regeln

Eine Skihütte. Symbolbild
Eine Skihütte. SymbolbildJohann Groder / EXPA / picturedesk.com
Trotz Lockdown herrschte in einem Gastlokal in Heiligenblut am Großglockner reger Betrieb. Der Wirt kassierte zum bereits dritten Mal eine Anzeige.

Am Samstag, eine Dreiviertelstunde nach Betriebsende der Großglockner Bergbahnen wurde ein Gastlokal im Nahbereich von der Polizei kontrolliert.

Dabei machten die Beamten eine schlimme Entdeckung: Zahlreiche Gäste hielten sich auf der Terrasse und im Inneren des Gastlokals auf.

"Keiner der Personen trug einen Mund-Nasenschutz, auch wurden die Abstände offensichtlich ignoriert", schildert die Kärntner Polizei.

Anzeige

Beim Eintreffen des Beamten hätten die meisten Personen rasch und unaufgefordert die Örtlichkeit verlassen.

Der Gastwirt wird – mittlerweile zum dritten Mal – wegen Nichtbeachtung von Covid-Bestimmungen der BH Spittal/Drau angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Heiligenblut am GroßglocknerKärntenCoronatestCoronavirusGastronomie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen