Schon 500 tote Kinder im blutigen Nahost-Konflikt

Bild: Adel Hana (AP)

Die Erwachsenen hassen sich und die Kinder müssen dafür sterben: In den vergangenen sieben Wochen starben in Israel und dem Palästinensergebiet rund 500 Kinder und Jugendliche. Das jüngste Opfer war erst 10 Tage alt.

s war erst 10 Tage alt.

Die Chance, es einmal besser zu machen ist ihnen auf ewig genommen. 307 Buben und 184 Mädchen wurden tragische Opfer einer Auseinandersetzung, die schon ihre Großeltern entzweite. Die Kinder und Teenager waren zwischen zehn Tagen und 17 Jahren alt, wie das Kinderhilfswerk UNICEF bekannt gab. Bis auf einen vierjährigen Jungen stammen alle Kinder aus dem Gazastreifen.

Das palästinensische Gesundheitsministerium gibt mit 577 getöteten Minderjährigen sogar eine noch höhere Zahl an. Israel wirft der im Gazastreifen herrschenden radikal-islamischen Hamas vor, sie missbrauche Zivilisten im Kampf als menschliche Schutzschilde und nehme dabei auch den Tod von Kindern in Kauf.

Bei einem palästinensischen Mörsergranatenangriff wurde am Freitag in einem Kibbutz am Rande des Gazastreifens ein vierjähriger israelischer Bub getötet.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen