Schon geimpft? Tennis-Star Djokovic verrät es nicht

Novak Djokovic
Novak DjokovicImago Images
Novak Djokovic hat immer wieder mit kritischen Äußerungen zur Corona-Impfung für Aufsehen gesorgt. Nun sagt der Serbe gar nichts mehr. 

Bei seinem Heimturnier in Belgrad steht der serbische Weltranglisten-Erste souverän im Halbfinale, trifft dort auf den Russen Aslan Karazew. 

Djokovic spricht nicht über Impfung

Klar, dass der 33-Jährige auch bei den Olympischen Spielen in Tokio zu den großen Favoriten zählen würde. Fraglich ist allerdings, ob eine Impfung für die Teilnahme erforderlich sein wird. Das würde dem Serben jedenfalls sauer aufstoßen. "Ich hoffe nicht, dass eine Impfung verpflichtend sein wird, weil ich für die Wahlfreiheit bin", erklärte der Serbe am Rande seines Heimturners in Belgrad. 

Ob der Serbe bereits geimpft ist oder ob er sich noch impfen lassen wird, möchte der 33-Jährige, der im vergangenen Jahr selbst positiv getestet worden war, nicht verraten. "Ich will nicht in dieses Spiel einsteigen, ob man pro oder contra Impfung ist", meinte der Weltranglisten-Erste. Früher hatte er sich bereits mehrfach gegen eine Impfung ausgesprochen. 

Paire darf nicht zu Olympia

Gedanken über eine Impfung vor den Olympischen Spielen muss sich derweil Tennis-Rüpel Benoit Paire nicht mehr machen. Der französische Tennisverband teilte nun mit, dass der Bad Boy nicht nach Tokio entsendet wird. Als Grund nannte der französische Verband "sehr unangebrachtes Verhalten", das der Weltranglisten-35. mehrmals an den Tag gelegt hatte. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Novak DjokovicTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen