Schon wieder! Lugner sagt Präsentation von Star ab

Nächste Opernball-Groteske von Richard Lugner: Nachdem er zu Mittag frohen Mutes eine Pressekonferenz für morgen avisiert hatte, ist nun wieder alles ganz anders.
Gegenüber "Heute" sagte Richard Lugner Mittwochnachmittag schon wieder eine Stargast-Präsentation für den diesjährigen Opernball ab. Grund: Die Unterschrift fehlt noch. "Die Pressekonferenz kann vergessen werden", whatsappte "Mörtel" an "Heute". Nachsatz: "Entweder erfolgt diese gegen Mittag oder erst am Freitag."

"Wenn sie unterschreibt..."

Der Nachsatz sollte aber allen Opernballfans Anlass zur Sorge geben: "Sofern sie unterschreibt." Die Verhandlungen dürften sich also doch zäher als gedacht gestalten, was die Hoffnung nährt, dass im Fall der Fälle ein Top-Promi aus den USA zu Gast in der Mörtel-Loge sein wird. Wegen Zeitverschiebung und Sprachbarriere könnten die Gespräche schwieriger als zuerst von Richard Lugner angenommen sein.

Das diesjährige Staatsgewalze zehrt wohl an den Nerven des 87-Jährigen: Zuerst sagte ihm Skiqueen außer Dienst Lindsey Vonn ab, dann gab es lange Gespräche, welche Freundin ihn begleiten darf ("Zebra" machte das Rennen), nun dürften sich die Planungen erneut spießen. Wir drücken die Daumen – und bleiben an der Causa prima aller Mörtel-Fans selbstverständlich dran ...

CommentCreated with Sketch.21 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. csi TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsÖsterreichOpernballRichard Lugner

CommentCreated with Sketch.Kommentieren