Schöne Pflegerin tröstete den Leider-nein-Millionär

Erste zarte Gefühle in der Reha-Klinik "Weißer Hof" in Klosterneuburg bei Wien: Krankenschwester Doris O. (42) besuchte jetzt den ehemals vermögenden Klaus S. (58) - beide waren angetan.

Erste zarte Gefühle in der Reha-Klinik "Weißer Hof" in Klosterneuburg bei Wien: Krankenschwester Doris O. (42) besuchte jetzt den ehemals vermögenden Klaus S. (58) – beide waren angetan.

"Wir haben beide das gleiche schwere Los", schwärmt der vom Schicksal gebeutelte Klaus S. (58) nach dem ersten Besuch von Doris O. (42). Die hübsche Pflegerin: "Wir haben uns sehr nett unterhalten." Und: Die beiden werden sich fix wieder treffen.

: Im Frühling lernte der angeblich vermögende Unternehmer in einem Bordell "Pretty Woman" Lucie (27) kennen – und machte ihr nach zwei Stunden einen Heiratsantrag.

Zur Hochzeit im Mai bekam die Braut (geborgt?) einen Audi A8 und einen Rubinring mit zwölf Diamanten. Ein Unfall danach kostete den Gemahl nicht nur die Gesundheit. Denn Lucie verschwand mit ihren Geschenken und anderen Wertsachen.

Dafür meldete sich jetzt Doris, um den Leider-nein- Millionär zu trösten: "Ich bin zuversichtlich", lächelt er. Sein Leben bleibt ereignis-reich.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen