Schrebergarten-Mord: Verdächtiger hat gestanden

Bild: BKA Wien

Der 44-jährige Tatverdächtige hat am Donnerstag ein Geständnis abgelegt. Demnach hat er den 59-Jährigen mit einem Stein erschlagen und dann in seinem Garten in Innsbruck vergraben. Eine Tötungsabsicht hat der Italiener aber bestritten.

Der Verdächtige war am Mittwoch von München nach Innsbruck überstellt und einer Haftrichterin vorgeführt worden. Sie hat Untersuchungshaft über ihn verhängt.

Leiche von TV-Team gefunden

Der Beschuldigte hat eingeräumt, bei einem Streit den 59-Jährigen getötet und anschließend in seinem Schrebergarten verbuddelt zu haben. Nach seiner Darstellung wollte er dem Mann aber nicht das Leben nehmen. Die Leiche war später von einem Kamerateam von ATV entdeckt worden.

Motiv noch unklar

Was sich genau zugetragen hat, wird jetzt mit einer Tatrekonstruktion ermittelt. Außerdem sind eine Blutanalyse vorgesehen und eine Auswertung der DNA-Spuren vom Tatort. Das Motiv ist noch unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen