Schriftzug am Haus des Meeres übermalt

Dieser Schriftzug ist Geschichte.
Dieser Schriftzug ist Geschichte.Bild: picturedesk.com/APA
Kritik im sozialen Netzwerk für das Haus des Meeres. Beim aktuellen Umbau wurde der Kunst-Schriftzug des Flakturms in Mariahilf durch eine Werbung ersetzt.
Bei dem derzeitigen Umbau des Haus des Meeres in Mariahilf wurde der Flakturm mit einem neuen Schriftzug versehen. Das Kriegsrelikt zeigt jetzt Werbung anstatt einer kritischen Kulturbotschaft.

Textbotschaft für Frieden wurde übermalt

Davor war der Turm im Esterhazypark seit 1991 mit einer Textbotschaft von Lawrence Weiners gegen Krieg und Faschismus versehen ("Zerschmettert in Stücke im Frieden der Nacht"). Der Konzeptkünstler aus Amerika entwarf die Botschaft für den Dachbereich im Zuge der Festwochen, es wurde zu einem Teil der Identität des Flakturms aus der Nazi-Zeit. Auf Twitter kritisiert die IG Kultur, dass dieses schriftliche "Mahnmal" nun entfernt wurde.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Auf dem Turm ist derzeit nur noch zu lesen: "Haus des Meeres. Aqua Terra Zoo" und "Haus des Meeres. Erinnern im Innern", welches an die Ausstellung im Inneren des Turms verweist. "Nun ist es bittere Realität" und "Wer schweigt, stimmt zu", heißt es von der IG Kultur. Im Kaufvertrag sei vereinbart worden, "das Kunstwerk in seinem Bestand zu schützen".

Haus des Meeres ist bereits im Jahr 2015 Eigentümer des Gebäudesgeworden. Das Haus wurde damals von der Stadt Wien an den Eigentümer des Haus des Meeres verkauft. Davor wurde der Turm bis zum Jahre 1991 vom Bund verwaltet, ab 1992 von der Stadt Wien. Am 1.7.2015 beschloss der Wiener Gemeinderat einstimmig den Verkauf an das Haus des Meeres. Die Eintragung ins Grundbuch erfolgte per 31.08.2015. Nun wird das Haus des Meeres umgebaut, es soll um 3.000 Quadratmeter erweitert werden. Eine Eröffnung ist 2020 geplant.

Auf der Internetseite des Haus des Meeresstellt das Haus klar: "Die Stadt Wien ist auch nach dem Verkauf des Flakturms Inhaber des Kunstwerks von Lawrence Weiner und bleibt für dessen Instandhaltung verantwortlich."

Das Haus des Meeres ist einer der sechs Flaktürme in Wien. Im Dreieck um den Stephansdom verteilt stehen die sechs Flaktürme Wiens. Einst als Schutzbunker gegen feindliche Luftangriffe erbaut, erinnert heute wenig an ihre ursprüngliche Geschichte. (no)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsWienKultur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen