Schüsse fielen – wilde Prügelei bei Wiener Tankstelle

Die Polizei bittet um Hinweise, sucht nach den Tätern. (Symbolbild).
Die Polizei bittet um Hinweise, sucht nach den Tätern. (Symbolbild).Getty Images
Eine Prügelei zwischen sechs Männern in Wien-Floridsdorf eskalierte am Sonntag so weit, dass einer von ihnen zur Waffe griff. Die Polizei ermittelt. 

Laut Polizei sollen mindestens sechs Personen am Sonntag gegen 4.30 Uhr bei einer Tankstelle in Wien-Floridsdorf in Streit geraten sein. Im Zuge der Auseinandersetzung soll ein 33-Jähriger von vier bislang unbekannten Tatverdächtigen mit Schlägen und Tritten verletzt worden sein.

Weiters gab das 33-jährige Opfer an, dass ihm Bargeld geraubt worden sei. Ein 29-Jähriger, der ebenfalls von den unbekannten Männern attackiert worden sein soll, blieb unverletzt.

Fahndung

Der 29-Jährige soll im Zuge des Streits einen Schuss in die Luft aus einer Faustfeuerwaffe abgegeben haben, weshalb er gemäß dem Waffengesetz angezeigt und gegen ihn ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen wurde. Die Waffe wurde sichergestellt.

Eine Fahndung nach den anderen Tatverdächtigen verlief erfolglos. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
Polizei WienPolizeiWienFloridsdorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen