Mitten in Wien: Bei Kurden-Demo fielen sogar Schüsse

Die Schüsse wurden von einem Leser auf Video festgehalten.
Die Schüsse wurden von einem Leser auf Video festgehalten.Leserreporter
Krawalle und der nationalistische Wolfsgruß sorgten am Donnerstag bei einer weiteren Demo in Wien für Entsetzen. Türken waren auf Kurden geprallt.

Am Donnerstag kam es zu einer zweiten Kurden-Demo in Wien-Favoriten, die von der Polizei im Laufe des Abends als "labil" beschrieben wurde. Personengruppen mit türkischen Flaggen versuchten die Demo mit dem verbotenen Wolfsgruß, Parolen und Pyrotechnik zu provozieren. 

Schüsse in Favoriten

"Heute" erreichten mehrere Videos, auf denen Schüsse durch Favoriten peitschen; ein Clip zeigt sogar, dass eine Kugel abgefeuert wurde. Eine Bestätigung dazu steht seitens der Polizei noch aus. Leser berichteten außerdem vermehrt über Teilnehmer, die mit Steinen und Glasflaschen auf Personen geworfen haben sollen. Ebenso soll es um 22:00 Uhr zu einer Rauchentwicklung in der Wielandgasse gekommen sein. Laut dem Pressesprecher der Berufsfeuerwehr Wien haben Anrainer einen Brand gemeldet. Weitere Informationen stehen noch aus.

Spur der Verwüstung

Gegen 22:30 Uhr war die Demonstration beendet, erklärte der Pressesprecher der Polizei Wien im Gespräch mit "Heute". Verhaftungen oder verletzte Personen soll es zu dem Zeitpunkt keine gegeben haben. In einigen Straßen blieb ein Scherbenmeer zurück, da zahlreiche Autofenster von den Chaoten eingeschlagen worden waren.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeserLeserreporterDemonstrationWienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen