Schützenhöfer legte Kurz Abgang nahe

Hermann Schützenhöfer
Hermann SchützenhöferHelmut Graf
Steiermarks Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer will vorhergesehen haben, wie es mit Ex-Kanzler Kurz enden würde und ihm das auch gesagt haben. 

Der steirische Landeshauptmann kam nicht als Postillon d'amour zu Sebastian Kurz. "Du bist 35, ich 70. Du sprichst mehr Sprachen, ich habe die Erfahrung", will Hermann Schützenhöfer zum Ex-Kanzler gesagt haben. Dann habe er ihm in der Wiener ÖVP-Zentrale "freundschaftlich" zu verstehen gegeben, dass seine Zeit vorbei sei, sagte Schützenhöfer der "Kleinen Zeitung". Er habe "früher als andere" gesehen, dass es mit Kurz als Klubchef "nicht gut gehen kann". Insider in der ÖVP halten die Erzählung für ein Märchen.

Kurz habe "die größten Erfolge erzielt, die sich die Partei vorstellen konnte", so Schützenhöfer. Doch das Bild habe Risse bekommen. Er hätte mehr auf andere zugehen müssen: "Ein guter Bauer muss mit allen Ochsen pflügen können."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Hermann SchützenhöferSebastian KurzÖVP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen