Schuhe und Flaschen bei Kurden-Demo in Wien geworfen

Polizei-Einsatz in Wien-Favoriten
Polizei-Einsatz in Wien-FavoritenLeserreporter
In Wien-Favoriten fand es am Donnerstag eine weitere Kurden-Demo gegen faschistische Angriffe statt. Dabei flogen auch Schuhe und Plastikflaschen.

Die Wiener Polizei ist in Favoriten wegen einer Kundgebung gegen faschistische Angriffe im Einsatz. Mehrere Personengruppen mit türkischen Flaggen haben sich mobilisiert und wollen offenbar die Demo stören. Mit dem verbotenem Wolfsgruß und diversen Parolen versuchten einige Männer die Demonstranten zu provozieren. Es wurden zudem mehrere pyrotechnische Gegenstände gezündet. 

Die Atmosphäre vor Ort wurde als "labil" beschrieben. Handfeste Ausschreitung gab es jedoch laut Polizei noch keine. Die Beamten sorgen dafür, dass die beiden Lager nicht aufeinander treffen. Direkte Konfrontationen gab es keine, so die Polizeipressestelle. Dennoch flogen diverse Plastikflaschen und Schuhe auf Personen, die aus ihren Fenstern türkische Flaggen hissten oder Parolen skandierten. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen