Schul-Abmeldung im Herbst für Kinder von Test-Muffeln

Jeden Montag gibt Niki Glattauer in "Heute" Noten.
Jeden Montag gibt Niki Glattauer in "Heute" Noten.Sabine Hertel
Glattauer gibt Noten. Heute: Test oder Abmeldung von Unterricht. Wehe, wehe, wenn ich den September sehe... Und: Petition gegen Maskenpflicht. 

Vor zwei Wochen hat es ein Gewerkschafter hier gefordert, jetzt macht die Schulbehörde Ernst: Erstmals wurde Schuldirektorinnen "von oben" empfohlen, Eltern von Corona-Test-Verweigerern das Abmelden ihrer Kinder vom Schulunterricht "nahezulegen". So geschehen in mehreren Schlusskonferenzen der Schulqualitätsmanagerinnen (vormals Bezirksschulinspektoren) in Wien. Damit gäbe es im kommenden Schuljahr für Testmuffel weder Fernunterricht noch betreutes Home-Schooling. Mama, Papa oder Oma müssten per "häuslichem Unterricht" nach § 11 Schulpflichtgesetz ganz allein dafür sorgen, dass ihr Kind die Jahresprüfungen schafft.

Gut so, denn ohne rigoroses Testen in den Schulen wird uns im Herbst ein Corona-Revival blühen. Ich seh's wie beim Führerschein. Den muss man nicht machen, aber ohne darf man halt nicht Auto fahren. Also: Niemand muss sein Kind testen lassen, aber ohne gibt's auch kein Recht auf Schulunterricht.

Note: Sehr gut

Glattauer gibt Noten
Niki Glattauer war 25 Jahre Lehrer und Schuldirektor in Wien. Er hat bisher 13 Bücher veröffentlicht, alle zum Thema Schule wurden Bestseller. Jeden Montag vergibt er in einer Kolumne für "Heute" Schulnoten.

Alle seine Artikel findest Du hier.

Wehe, wehe, wenn ich den September sehe…

Die schlechte Nachricht: Wie mir ein Mäuschen flüstert, wurde politisch bereits entschieden, die ressourcen- und kostenintensiven Schultestungen im Herbst überall dort sukzessive wieder zurückzufahren, wo die Klassen durchgeimpft sind. Nur, wo wird das sein? Gesundheitsminister Mückstein spricht von 200.000 Schülern, die "über den Sommer" geimpft werden sollten. Damit geht Mückstein selber davon aus, dass knapp die Hälfte unserer schulpflichtigen Schüler ab 12 Jahren bzw. deren Eltern den Stich gar nicht wollen. Jetzt kommen Urlaube, Badewetter etc. auch noch dazu. Wetten, dass im Herbst drei Viertel der Schüler nicht geimpft sind?

Dazu eine halbe Million Kinder im Alter darunter, die nicht geimpft werden dürfen und teilweise (in den Kindergärten) nicht einmal getestet werden. In diesen hat Wien (danke!) jetzt ein Pilotprojekt mit "Lutscher"-Tests gestartet. Möge es schleunigst "Schule machen", sonst siehe oben… :-(

Note: Nicht genügend

Petition gegen Maskenpflicht an Schulen

Bereits 20.000 Unterschriften hat die medial totgeschwiegene Petition "Kinder in die Schule", der u.a. der Filmemacher Erwin Wagenhofer ("Alphabet") und Felix Gottwald, der bis heute erfolgreichste Olympionike Österreichs, angehören. Gefordert wird darin "ein klares gesellschaftliches Bekenntnis zur Aufrechterhaltung eines normalen Schulbetriebs unabhängig vom Infektionsgeschehen". Konkret auch ein Ende der Maskenpflicht.

Schützenhilfe kommt jetzt von der Kirche. Der Schularbeitskreis des Katholischen Familienverbands appellierte an die Regierung, eine Lockerung der Maskenpflicht in den Schulen zu prüfen: "Die Menschen sitzen getestet, genesen, geimpft ohne Masken in Gasthäusern. Warum sollte das in einer drei Mal die Woche getesteten Schulklasse nicht möglich sein?" Tja. Wenn es nur beim drei Mal Testen bliebe…

Note: Gut, wenn...
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account NG Time| Akt:
Glattauer gibt NotenKolumneSchuleMaskenpflichtCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen