Schul-Ausbau in Park statt in leerem IHS-Haus

Statt ein leerstehendes Haus in der Stumpergasse für eine neue Wiener Schule zu nutzen, wird nun die Spielwiese eines Kindergartens zugebaut.

Seit Wochen protestieren aufgebrachte Kindergarten-Eltern gegen einen geplanten Schulausbau in der Mittelgasse in Wien-Mariahilf – der Park soll zugebaut werden. Die Kindergartenkinder würden ihren Grünbereich verlieren. Auch wenn es derzeit noch keine Baubewilligung gibt, sollen schon am 20. Juni die Bagger anrollen, wir berichteten. Bezirksvorsteher Markus Rumelhart ist um eine Lösung bemüht, so könnte beispielsweise im nahen Park in der Millergasse ein Teil für den Kindergarten reserviert werden.

Doch es wäre auch ohne das Zubetonieren einer Grün-Oase im jetzt schon dicht verbauten 6. Bezirk gegangen: Laut den Grünen wäre das ehemalige IHS-Gebäude in der Sumpergasse 56 ein idealer Standort für eine neue Ganztagsvolksschule gewesen. Doch ein Antrag der Grünen wurde 2015 im Bezirksparlament abgelehnt. Die Stadt plante damals einen Gemeindebau mit 60 Wohnungen in dem ehemaligen Universitätshaus. Doch daraus ist bis jetzt nichts geworden. "Das Gebäude steht seit Jahren leer und verfällt zusehends, während ein paar Hundert Meter ein Spielplatz mit Bäumen verschwindet", so Vize-Bezirksvorsteher Michael Reichelt (G).

Die Grünen wollen gemeinsam mit den Kindergarten-Eltern für neue Ersatz-Grünflächen kämpfen. Der Schulausbau sei zwar begrüßenswert, so Reichelt. "Doch schon während der Bauzeit brauchen die Kindergartenkinder einen sicheren Platz zum Spielen im Freien." Die Grünen Mariahilf werden daher in der nächsten Sitzung des Bezirksparlaments am 28. Juni einen Antrag auf eine Umzäunung des Kleinkinderbereichs im Park in der Millergasse einbringen.

Autoverbot rund um neue Schule

Die Mittel- und Spalowskygasse müssten bei der Schulbaustelle nach der Fertigstellung des neuen Schulgebäudes zur Freifläche ohne Autoverkehr werden. Kinder sollen dort ungehindert queren, laufen und spielen können, meinen die Grünen. Anders sieht das die Mariahilfer FPÖ: "Wenn der Park weg ist, ist er weg. Da ändert auch ein Autoverbot nichts daran. Das ist eine Schnapsidee, die wir kategorisch ablehnen", so FP-Bezirkschef Leo Kohlbauer. (pet)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen