Schul-Profi fordert in Brief an Minister Test-Stopp

Ex-Schuldirektor Niki Glattauer
Ex-Schuldirektor Niki GlattauerSabine Hertel
In einem Brief an Bildungsminister Faßmann fordert Ex-Schuldirektor und "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer ein Ende der Testpflicht für Schüler.

"Wir verwahren uns in aller Entschiedenheit dagegen, dass in Österreich Pandemie-Bekämpfung auf dem Rücken der Kinder betrieben wird." Das schreibt "Heute"-Kolumnist und Ex-Schuldirektor Niki Glattauer in einem Brief an Bildungsminister Faßmann und Gesundheitsminister Mückstein. Mitautor ist Wiens Bildungsdirektor Himmer. Gemeinsam fordern sie, dass allen Kindern wieder eine durchgehend geöffnete Schule ermöglicht wird und den baldigen Wechsel in einen "möglichst testungs-, masken- und quarantänefreien Normalbetrieb". Geimpfte Schüler sollten unabhängig von Infektionsfällen in den Klassen bleiben dürfen.

Mückstein "stimmt Forderung zu" 

Mückstein ließ schon antworten: "Ihren Vorstellungen, Erwartungen und Forderungen können wir größtenteils nur zustimmen." Faßmann grübelt noch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCoronatestHeinz FaßmannWolfgang MücksteinPolitikSchule

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen