Offiziell Terrororganisation

Schulbuch nennt Hamas-Terroristen "Widerstandsbewegung"

In einem österreichischen Schulbuch aus dem Jahr 2022 werden Hamas und Hisbollah als normale Bewegungen und Organisationen bezeichnet. 

Newsdesk Heute
Schulbuch nennt Hamas-Terroristen "Widerstandsbewegung"
In Österreichs Schulen wird gelernt: Die Hamas ist eine normale Widerstandsbewegung. (Symbolbild)
Getty Images/iStockphoto

Riesen-Aufreger in einem österreichischen Schulbuch: Im 4. Jahr Geografie, Geschichte und Politische Bildung für heimische HTLs wird darin auf die Lage im Nahen Osten eingegangen, wobei drei Organisationen aus der Region näher erklärt werden. Neben der Fatah und der libanesischen Hisbollah wird allen voran die Hamas genannt.

Bezeichnet wird sie nicht als Terrororganisation, sondern knapp als eine "islamische Widerstandsbewegung". Angesichts des jüngsten Terrors, der freilich nicht der erste (und wohl auch nicht der letzte) sein wird, stellt das eine reinste Verharmlosung dar.

Danielle Spera, ehemalige Direktorin des jüdischen Museums, machte besagtes Schulbuch im Interview bei "Puls 24"-Infochefin Corinna Milborn in einer Interviewrunde mit Imam Ramazan Demir, Rabbiner Schlomo Hofmeister und Wiens Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) zum Thema.

"Klar faktenwidrig"

Letzterer reagierte entsetzt: "Dem muss man unmittelbar nachgehen und ich werde das gleich weitergeben", so Wiederkehr. Eigentlich gibt es eine Kontrolle der Schulbücher. "Das ist klar faktenwidrig wiedergegeben und geht aus meiner Sicht gar nicht und ist abzulehnen." Spera führte weiter aus: "Man muss extremes Augenmerk auch darauf legen."

Wiederkehr pflichtet ihr erneut bei. "Es braucht einen nationalen Schulterschluss, sowohl Bund als auch Länder (...), gemeinsam mit der Zivilgesellschaft und Religionsgemeinschaften, um Demokratiebildung so zu verankern, dass die Menschen, die hier leben und aufwachsen, auch die Werte, die wir hier leben, verinnerlichen. Und dieses Schulbuch ist ein klarer Widerspruch. Man muss die Sachen benennen: Die Hamas ist eine Terrororganisation, die unschuldige Menschen getötet hat und den Terror in der Region forciert."

Ministerium reagiert

Wenig später schaltete sich auch das Bundesministerium in den Fall ein. Es wurde mit dem betroffenen Verlag Kontakt aufgenommen, weiters wird eine korrigierte Seite (nach Prüfung Gutachterkommission) an die Schulen postalisch und elektronisch übermittelt, informiert Pressesprecher Peter Stöckl auf Twitter.

"Weiters werden auch alle weiteren an der Schulbuchaktion teilnehmenden Verlage um diesbezügliche Durchsicht & Kontrolle ersucht. Das BMBWF fordert zudem die jetzt tätigen Gutachter zu besonderer Sorgfalt auf."

Erste Maßnahme gegen Gewalt und Antisemitismus und Gewalt an Schulen – das Fach "Leben in Demokratie":

    Mittagessen in der Schule mit Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (Neos).
    Mittagessen in der Schule mit Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (Neos).
    Helmut Graf
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema