Schulbus zu voll: Chauffeur warf Achtjährigen raus

Schulbus fuhr ohne dem Achtjährigen davon.
Schulbus fuhr ohne dem Achtjährigen davon.Bild: iStock (Symbol)
Ein Achtjähriger wollte von Gablitz nach Pressbaum fahren. Doch die Tür des Schulbusses ließ sich nicht mehr schließen, der Bub musste aussteigen.
Weil ein Schulbus völlig überfüllt war, musste ein Achtjähriger wieder aussteigen. Die Mutter kritisiert nun den Betreiber.

Der Bub hatte vergangene Woche den Schulbus von Gablitz nach Pressbaum nehmen wollen, doch das Fahrzeug war heillos überfüllt, der Achtjährige stand in der Tür und diese ließ sich nicht mehr schließen. Der Chauffeur warf daraufhin den Schüler aus dem Bus und fuhr ohne ihn weiter.

Die Mutter des Achtjährigen traf den Buben später weinend bei der Bushaltestelle an. Die Frau kritisiert nun den Betreiber, den Verkehrsverbund Ost-Region, und machte den Vorfall auf Facebook publik.

CommentCreated with Sketch.28 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dass der Buschauffeur falsch reagiert hatte, gestand auch der VOR sofort ein: „Er hätte ältere Kinder bitten müssen, auf den nächsten Bus zu warten, der eine Minute später gekommen wäre. Einem achtjährigen Kind ist es nicht zuzumuten, dass es in einer solchen Situation so flexibel reagiert und einfach einen anderen Bus nimmt. Deshalb möchten wir uns für diesen Vorfall vielmals entschuldigen, vor allem bei der Mutter des Kindes", so Georg Huemer, Sprecher des VOR, zum "ORF NÖ".

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreichSchule

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren