Auto gestohlen

Schule für Prozess geschwänzt – 14-Jähriger vor Gericht

Am Montag musste sich ein erst 14-Jähriger vor dem Straflandesgericht in Wien verantworten. Er hatte ein Auto gestohlen und damit einen Unfall gebaut.

Wien Heute
Schule für Prozess geschwänzt – 14-Jähriger vor Gericht
Der 14-Jährige musste sich vor Gericht verantworten, verschlief den Prozessbeginn.
Max Slovencik / EXPA / picturedesk.com

Weil er verschlafen hatte, kam der 14-Jährige zu spät ins Gericht, stressen ließ er sich aber nicht. "Es tut mir leid, ich bin wieder eingeschlafen", erklärte er der Richterin. Die Schule hatte er an dem Tag ausgelassen, weil er vor Gericht musste.

Jackentaschen der Sportler geleert

Der 14-Jährige soll am 6. April während eines Volleyballmatches in die Garderobe geschlichen sein. Dort durchsuchte er Jackentaschen der Sportler, fand unter anderem Geldbörsen und einen Autoschlüssel. Zu diesem gehörte ein nagelneuer Toyota Hybrid, den der Bursche auch schnell entdeckte, berichtet die "Krone".

Der 14-Jährige lieferte sich darin eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, krachte in einen Streifenwagen. Er habe nicht nachgedacht, so seine zurückhaltende Entschuldigung vor Gericht. Die Richterin sprach von Glück, dass nicht mehr passiert sei. Der 14-Jährige bekam sechs Monate bedingt, etwa für den Diebstahl, unbefugten Gebrauch von Fahrzeugen und der Gefährdung der körperlichen Sicherheit.

Die Bilder des Tages

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe.</strong> Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. <a data-li-document-ref="120048784" href="https://www.heute.at/s/naechste-welle-an-mahnungen-wegen-der-neuen-orf-abgabe-120048784">Es gibt erste Mahnungen &gt;&gt;&gt;</a>
    20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe. Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. Es gibt erste Mahnungen >>>
    Picturedesk, Screenshot "Heute"

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 14-jähriger Junge erschien zu spät vor Gericht, entschuldigte sich dafür, dass er verschlafen hatte, und erklärte, dass er die Schule an diesem Tag ausgelassen hatte, um vor Gericht zu erscheinen
    • Er wurde zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt, nachdem er während eines Volleyballspiels Autoschlüssel gestohlen und eine Verfolgungsjagd mit der Polizei verursacht hatte
    red
    Akt.