Schüler (7) lief gegen Straßenbahn – Spital

Bei einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn in Linz-Urfahr blieb ein Bub (7) bewußtlos am Boden liegen, wurde mit Kopfverletzungen ins Spital gebracht.

Der Unfall ereignete sich Mittwochfrüh kurz vor 7.30 Uhr an der Haltestelle Gründberg in Linz-Urfahr. Auf dem Weg zur Schule dürfte der Bub die herannahende Straßenbahn beim Überqueren der Gleise völlig übersehen haben.

Trotz geringer Geschwindigkeit konnte der Straßenbahnfahrer (60) den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Siebenjährige lief auf Höhe des Lenkerplatzes gegen die rechte Seite der Straßenbahn, wurde zurück Richtung Haltestelle geschleudert und blieb mit Kopfverletzungen bewusstlos liegen.

Lenker und Fahrgäste eilten zu Hilfe



Der 60-Jährige sowie mehrere Fahrgäste eilten sofort nach draußen und leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte sowie des Notarztes.

Der Bub wurde im Schockraum des Keplerklinikums versorgt und stationär aufgenommen. Lebensgefahr bestand zum Glück keine.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichStraßenbahnKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen