Schüler mit Messer ausgeraubt

Bild: Fotolia
Zwei Räuber nahmen am Dienstag einem 15-jährigen Schüler sein Handy und Bargeld ab. Dabei bedrohten die Täter den Burschen mit einem Messer.

Der 15-Jährige befand sich gerade auf dem Heimweg in der Franklinstraße in Wien-Floridsdorf. Plötzlich stellen sich ihm zwei Unbekannte in den Weg und fordern seine Wertsachen. Der Bursch händigte daraufhin sein Mobiltelefon und etwas Bargeld aus.

Die beiden Räuber flüchteten in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung blieb bislang ergebnislos. Bei dem Überfall wurde das junge Opfer nicht verletzt.

Personenbeschreibung

Der erste Verdächtige war rund 18 Jahre alt und 185-190 Zentimeter groß mit athletischer Statur. Er hatte eine schwarze Jacke, eine blaue Weste und eine dunkle Stoffhose an. Sein Komplize war 16 bis 17 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und dünn. Auch er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke. Dazu trug er eine schwarze Jeanshose, dunkle Schuhe und war bewaffnet mit einem "Butterfly"-Messer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen