Schülerin (10) von hinten auf Bahnsteig gestoßen

Das Mädchen wurde leicht verletzt.
Das Mädchen wurde leicht verletzt.Bild: privat
Einer Zehnjährigen wurde am Bahnhof von St. Veit/Glan rücklings ein Stoß verpasst. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, wurde eine zehnjährige Schülerin aus Brückl am Dienstag (13.11.) gegen 13.25 Uhr von einem Unbekannten am Hauptbahnhof St. Veit/Glan auf die Gleise geworfen. Dem Mädchen wurde rücklings ein Stoß verpasst, wodurch es auf das Bahngleis zwischen Bahnsteig 4 und den bereits zu Abfahrt wartenden Personenzug gefallen ist.

Die Schülerin konnte zum Glück selbständig wieder auf den Bahnsteig klettern. Sie erlitt leichte Verletzungen und wurde deshalb im Klinikum Klagenfurt behandelt, allerdings erst am Mittwoch.

Polizei vermutet keine Absicht

"Der Stoß dürfte im Zuge des Gedränges versetzt worden sein. Derzeit gibt es keinen Hinweis, dass der Stoß absichtlich versetzt worden ist", so die Polizei, die zur Klärung des Vorfalls nach Zeugen sucht. Zum Zeitpunkt des Unfalles sollen sich zahlreiche andere Schüler und Reisende am Bahnsteig 4 aufgehalten haben.

Personen, die Zeugen des Vorfalles waren oder Hinweise geben können, sollen sich bei der Polizeiinspektion St. Veit/Glan melden.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Veit an der GlanGood NewsKärntenUnfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen