So wird ab Mittwoch das Schulfernsehen auf ORF

Fanny Stapf moderiert die "ORF-1-Freistunde".
Fanny Stapf moderiert die "ORF-1-Freistunde".Bild: ORF
Die Schulen haben Corona-Pause, der ORF übernimmt: Ab Mittwoch (18.3.) läuft am Vormittag Schulfernsehen. So wird das Programm.
Um 9 Uhr morgens geht's am Mittwoch am 18.3. los. Fanny Stapf, Reporterin aus dem ORF 1-Team, wird durchs Programm führen, eine "Frau Lehrerin" will sie aber nicht ein. Stattdessen versucht der ORF TV "auf Augenhöhe" mit den Schülern zu machen.

Gesendet soll Montag bis Freitag werden. Geplant sind vorerst zwei Wochen. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab 10 Jahren. Das Format läuft von 9 bis 12 Uhr.

Das wird gezeigt:



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. -) Es gibt eine eigene Schüler-ZiB, die "ZiB Zack", die jede Stunde ausgestrahlt wird

-) Dokus

-) Wissensformate wie "Newton", "Magazin 1", "Universum", "Dok 1" und "Science Busters"

-) Info-Beiträge

-) Erklärstücke

-) Schüler und Lehrer bringen sich von zuhause mit Videos und Botschaften ein

Für die Kleineren verlängert der ORF das morgendliche Kinderprogramm für Vorschul- und Volksschulkinder von 6 bis 9 Uhr Früh.

Moderatorin Fanny Stapf stellt HIER das Schulfernsehen vor(TV THEK)



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneTVORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen