Schulhof-Dealerin führte über Kunden Tagebuch

Sie ist zwar erst knapp 17 , war in der Drogenszene aber bereits eine fixe Größe: Isa F. soll durchs Dealen 200.000 Euro kassiert haben.

In der Hasch (!) Eisenstadt ist man eigentlich anderen Stoff gewöhnt: Isa F. (Name geändert) konzentrierte sich statt auf Rechnungswesen und Betriebswirtschaftslehre jedoch auf ihr eigenes Business. Und das florierte. Seit Sommer 2017 soll sie mit Cannabis, Ecstasy und Amphetamin über 200.000 Euro umgesetzt haben. Unlängst löste sich ihr Geschäftsmodell in Rauch auf.

Verhaftung in der Schule

Nachdem die Polizei einen 20-jährigen Burgenländer bei einem Planquadrat auf der B50 in Eisenstadt bekifft am Steuer seines Audi erwischt hatte, packte er über seine Dealerin aus. Bereits vor den Ferien bekam Isa dann in der Schule Besuch von der Kripo – und wurde verhaftet. Der Schulwart holte die 17-Jährige aus ihrer Klasse und brachte sie in das Büro der Direktorin. Dort wurde sie mit den Vorwürfen konfrontiert. In ihrer Schultasche hatte Isa eine Digital-Waage, einen halben Deka Cannabisblüten und 1.430 Euro Wechselgeld – in kleinen Scheinen.

Kunden zittern vor "Drogen-Tagebuch"

Im Kinderzimmer der jungen Frau stellte die Polizei später noch mehr Drogen – und die „Buchhaltung" sicher: Isa vermerkte in einem Tagebuch ihre über 50 Stammkunden (darunter auch Politiker-Sprösslinge) und notierte, was sie wem zu welchem Preis verkauft hat. Da viele von der Liste den Konsum leugnen, drohen nun Massen-Drogentests.

Bunkerwohnung in Wiener Brigittenau

Wie Isa an den Stoff kam? Unklar. Aus einer Bunkerwohnung in der Wiener Brigittenau soll sie regelmäßig Ware abgeholt haben. Die Polizei ermittelt gegen mögliche Hintermänner.

Isa F., seit einem Jahr mit ihrem Freund zusammen, flog schon von mehreren Schulen, gilt als tierlieb und modeaffin. Im Internet postete sie Fotos mit Joint – und Lebensweisheiten wie: „Ohne die Dunkelheit würden wir niemals die Sterne sehen."

Auf die Sterne muss Isa vorerst verzichten. Sie sitzt im Eisenstädter Gefangenenhaus in Untersuchungshaft. Für sie gilt die Unschuldsvermutung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Eisenstadt-UmgebungGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichDrogendealerMartin Schulz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen