Schurke in Bestseller heißt Richard Lugner

Ekaterina und Christian W. Mucha
Ekaterina und Christian W. MuchaAndreas Tischler
Verleger Christian W. Mucha urlaubt nicht nur im selben Land wie Richard Lugner. Auch der Schurke in seinem Buch trägt den Namen des Baumeisters.

Eine Traumdestination und zwei Herren, die sich ganz gerne in den Medien wiederfinden: die Zutaten, aus denen eine doch recht witzige Story entstehen kann. Verleger Christian W. Mucha (66) urlaubt derzeit mit seiner Frau Ekaterina (43) und Schwiegermutter Galina auf den Malediven. Baumeister Richard Lugner (88) mit seiner Tochter Jacky ebenso. Und irgendwie fühlt sich Mucha von Lugner quasi gestalkt. Wegen des identen Urlaubsziels? Nein, natürlich nicht. Es liegt eher am "Zufall des Tages", wie Mucha schreibt.

"In unserem Hotel gibt es 30 deutsche Bücher und ich such mir eines von US-Bestseller-Autor Robert Ludlum aus", so Mucha weiter. Auf Seite sieben dann der "Schockmoment": "Wenn der Schurke im Buch dann tatsächlich Richard Lugner heißt, dann ist das schon schwer skurril. Da fühlst dich verfolgt", lacht Mucha.

Getrennter Rückflug

Mucha stört es dennoch nicht, dass wohl überall ein bisschen Lugner drinsteckt – immerhin hat er seinen Urlaub bis 24. Jänner verlängert. Schade aber, dass der Baumeister bereits am 10. Jänner abreist. Wir finden, ein gemeinsamer Rückflug hätte dem Ganzen die Schurken-Krone aufgesetzt...

Der Schurke in diesem Buch heißt Richard Lugner.
Der Schurke in diesem Buch heißt Richard Lugner.zVg
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Richard LugnerBuchUrlaubReiseMalediven

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen