Schüsse auf russischen Tanker – Öl läuft aus

Ein Video zeigt, wie auf ein Schiff gefeuert wird, weil es angeblich Öl schmuggelte und nicht anhielt. Der Tanker schlug Leck und verschmutzt nun das Meer.
Droht dem Mittelmeer nun eine Umweltkatastrophe? Die "Goeast" sollte vor der Küste Libyens kontrolliert werden, doch das Tankschiff hielt trotz mehrmaliger Aufforderung der Marine nicht an. Also wurde das Feuer mit einem 30mm-Artilleriegeschütz eröffnet.

Das Video der Küstenwache zeigt, wie offenbar der Motorraum und der Dieseltank des Schiffes getroffen wurde: Es ist eine Explosion zu sehen, danach läuft eine Flüssigkeit aus. Manövrierunfähig liegt die "Goest" seit Sonntag auf der Seite.

Zwar fährt der Tanker unter der Flagge der Komoren, doch er gehört der Reederei Uvas-Trans und sein Heimathafen liegt auf der von Russland besetzten ukrainischen Halbinsel Krim.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Vorwurf Libyens lautet, die "Goest" hätte Öl geschmuggelt. Derzeit ist aber nicht klar, was mit der Besatzung geschehen ist und wie es mit den Bergungsmaßnahmen weiter geht.

(jm)
Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen