Schüsse auf S1-Raststation

Wildwest-Szenen auf einer Raststation der S1 bei Schwechat: Drei Taschendiebe stiegen aufs Gas, als ein Polizist nach ihrem Zündschlüssel griff. Dann fielen Schüsse! Es kam zu einer spektakulären Verfolgungsjagd, zweimal rammten die Täter einen Polizeiwagen. Das Trio, zwei Algerier (46,53) und ein Pole (51), ist in Haft.

Auf der Raststation wurden zuletzt vermehrt Taschendiebstähle vermeldet, also verstärkte die Autobahnpolizei Schwechat ihre Präsenz. Prompt fiel den Beamten ein verdächtiges Trio auf. Die Männer flüchteten in ihren blauen VW-Golf, stiegen partout nicht aus!

Als Bezirksinspektor Ernst Eichinger (44) nach ihrem Zündschlüssel griff, stieg der Lenker aufs Gas, fuhr mit dem im Wagen hängenden Polizisten los. Eine nicht alltägliche Situation, schildert Eichinger. Er stürzte aus dem Pkw, feuerte noch zwei Schüsse auf den linken Hinterreifen ab - beides Volltreffer!

Die Diebe drehten mehrere Runden auf dem Parkplatz, flüchteten dann mit ihrem Golf trotz lädiertem Hinterreifen auf die S1. Dort touchierten sie zweimal unseren Polizeiwagen, so Eichinger. Die Beamten blieben cool, drängten den Wagen in einen Graben, wo dann die Handschellen klickten. Niemand wurde verletzt.

Ganz in der Nähe des Schauplatzes wurde 2008 ein falscher Polizist getötet, als ein Beamter auf den Fluchtwagen schoss.

Jürgen Streihammer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen