Bräutigam schoss in Wien, jetzt Fotos und Video

Ein 22-jähriger Tschetschene ballerte am Samstag bei seiner eigenen Hochzeit mit einer Schreckschusspistole. Tags darauf zeigen neue Bilder den Polizeieinsatz.

Diese "zünftige" Hochzeitsfeier rief sogar die Polizei auf den Plan! Im Autokorso düste die Gesellschaft von Wien auf der A22 in Richtung Korneuburg, da konnte sich der 22-jährige Bräutigam nicht mehr halten: Der Tschetschene kurbelte das Fenster hinunter und schoss mit einer Schreckschusspistole mehrmals in die Luft.

Zeugen verständigten sofort die Polizei. Diese rückte kurz nach 16 Uhr aus und zog den Konvoi im 21. Bezirk aus dem Verkehr. Die Pistole musste der Frischvermählte abgeben. Für ihn setzte es ein vorläufiges Waffenverbot.

Fotos und ein Video von "Heute"-Leser Hüseyin T. zeigen, wie brenzlig die Situation war: Die Beamten mussten von einer echten Pistole ausgehen, stellten die Männer mit gezogener Waffe. Letztlich ging's glimpflich aus. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsCommunityHochzeitPolizei WienPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen