Schüsse bei Lugner City: Polizei verstärkt Präsenz

Bild: Picturedesk

Wie berichtet wurden am Samstag in unmittelbarer Nähe der Lugner City drei Russen (16-18) von einem - laut ihren Angaben - völlig Fremden grundlos angeschossen und zum Teil schwer verletzt.

wurden am Samstag in unmittelbarer Nähe der Lugner City drei Tschetschenen (16 - 18) von einem - laut ihren Angaben - völlig Fremden grundlos angeschossen und zum Teil schwer verletzt.

Es gebe hier eine "gewalttätige Szene", viele junge Opfer würden die Überfälle aber aus Scham oder Angst nicht anzeigen. "Ich würde nicht von einem Bandenkrieg sprechen. Aber die Entwicklung ist nicht angenehm", kommentiert ein hochrangiger Polizei-Insider die aktuelle Situation rund um die Lugner City. Die offizielle Zahl der Übergriffe sei sogar leicht rückläufig, "obwohl unser Bauchgefühl ein ganz anderes ist", so der Insider zu "Heute".

Während die Fahndung nach dem Täter läuft - und die Opfer bei ihren wirren Aussagen bleiben -, verstärkt die Polizei ihre Präsenz im Gebiet weiter: "Aktionen sind geplant.".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen