27-Jähriger auf der Flucht von Polizeikugel getroffen

Am späten Freitagabend kam es zu einem Schusswaffengebrauch der Polizei. Ein Verdächtiger wurde von einer Kugel getroffen, als er auf der Flucht war.
Am späten Freitagabend kam es in Wels-Lichtenegg zu einem Schusswaffengebrauch der Polizei. Ein Tatverdächtiger wurde durch eine Kugel verletzt. Der 27-Jährige befindet sich nicht in Lebensgefahr. Der Mann auf der Flucht, weil er zuvor in der Welser Innenstadt einen räuberischen Diebstahl begangen und vor einem Nachtlokal randaliert haben soll.

Der Mann konnte rasch von der Polizei ausgeforscht werden. Der mutmaßliche Täter wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Spurensicherung am Tatort lief bis in die Nachtstunden. Ein Abschnitt der Salzburger Straße war für vier Stunden gesperrt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde dreimal geschossen. Man habe den Verdächtigen aber nicht treffen wollen, hieß es. Auf "Heute.at"-Nachfrage war von "Warnschüssen" die Rede. (mr)

CommentCreated with Sketch.13 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WelsNewsOberösterreichPolizeieinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema