Hausbesitzer schoss auf Einbrecher (47)

Bei einem Wohnhauseinbruch in St. Valentin wurden zwei Täter vom Hausbesitzer überrascht, ein ausländischer Täter (47) wurde angeschossen.
Das Rätsel rund um die angeschossene Person in Ennsdorf (Amstetten) ist gelöst: Bei einem Wohnhaus-Einbruch am Montag um 18.15 Uhr in St. Valentin (Amstetten) wurden die zwei Kriminellen vom Hauseigentümer überrascht. Der Hausbesitzer feuerte mit einer Faustfeuerwaffe zwei Mal in Richtung der Täter und traf einen Kriminellen (47) ein bis zwei Mal in den Oberschenkel.

Beide Täter flüchteten mit einem Auto, doch der Blutverlust des 47-Jährigen war doch recht stark. Sein Komplize ließ den 47-Jährigen an der Tankstelle in Ennsdorf aussteigen und fuhr alleine weiter.

Dann wurde das Schussopfer gefunden, Rettung und Polizei verständigt ("Heute" berichtete). Das Schussopfer wurde erstversorgt und ins Linzer Spital gebracht. Nach dem zweiten Täter wird weiterhin gefahndet.

CommentCreated with Sketch.75 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Das Schussopfer wird demnächst im Spital einvernommen. Die Ermittlungen laufen. Ob der Schütze die Waffe legal besitzt, ist noch unklar. Auch er wird von der Exekutive einvernommen.

(Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
EnnsdorfNewsNiederösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema