Schütze erlegt jungen Rehbock mit Kleinkalibergewehr

Die Exekutive im Bezirk Mistelbach ermittelt jetzt wegen Wilderei. In Gaubitsch, acht Kilometer südlich von Laa an der Thaya, wurde am Wochenende ein junger Rehbock gefunden.

Der zwei Jahre alte Gabler lag am Wegesrand und hatte eindeutige Durchschussspuren. Jäger erstatteten daraufhin Anzeige, die Polizei nimmt den Fall ernst: "Solche unerlaubten Abschüsse dürfen wir nicht einfach so hinnehmen, das kann dann mit einer Serie enden", so ein Ermittler zu "Heute".

Hinweise auf den oder die Täter gibt es bis jetzt jedoch keine. Fix ist nur: Der Schütze war mit einem Kleinkalibergewehr unterwegs.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen