Schutzengel bei zwei Zug-Crashs

Tausend Schutzengel hatten jetzt zwei Autofahrer in Lassee (Bezirk Gänserndorf) und Herzogenburg (Bezirk St. Pölten): Beide Lenker überlebten Kollisionen mit Zügen ohne gröbere Blessuren. Ein Slowake (32) stieg praktisch unverletzt aus seinem Wrack.

In einer Linkskurve kam er mit dem Pkw von der Straße auf das Lasseer Bahnhofsareal ab, steuerte  den silbernen VW Golf verzweifelt über drei Gleise. Dann die Kollision mit dem Expresszug, der den Wagen ein Stück weit mitschleifte. Der Zuglenker bemerkte von dem Unfall nichts, fuhr weiter.

Der Slowake stieg nahezu unverletzt aus dem Golf. Ein Polizist: Er kann seinen zweiten Geburtstag feiern.

In Herzogenburg dürfte Martin Z. (31) die Signallichter übersehen haben. Auf dem Bahnübergang erfasste ein Zug seinen Pkw, schleuderte den Opel gegen die Signalanlage. Der Lenker musste ins Spital, wurde laut Polizei aber ebenfalls nicht schwer verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen